Girokonten die rein online geführt werden sind günstig. Meistens werden keine Kontoführungsgebühren erhoben und für die Ausgabe der EC-Karte und Kreditkarte fallen ebenfalls keine Bankgebühren an. Das sind zwei wesentliche Vorteile von Konten bei Direktbanken wie der ING-Diba. Aber wie sieht der Service für Leistungen aus, die früher immer vor Ort erledigt wurden, z.B. der Einlösung eines Verrechnungsschecks?

kostenlos Schecks einlösen bei der ING-DiBa

Gleich vorweg, die Einlösung eines Schecks ist auch bei der ING-DiBa jederzeit kostenlos möglich. Allerdings können Sie diesen nur per Post zur Gutschrift einreichen. Es fallen somit Portokosten, aktuell mindestens 70 Cent als Standard-Brief, an (Der Versand als Einschreiben ist je nach Einschreibe-Art noch um einiges teurer). Dafür sparen Sie sich allerdings den persönlichen Gang zur Bank.

Scheckeinreichung bei der ING-Diba, so funktioniert’s

Um einen Scheck einzureichen, schreiben Sie oben rechts auf der Vorderseite des Schecks Ihre Giro-Kontonummer auf das die Gutschrift erfolgen soll und senden Sie den Scheck an folgende Adresse:

ING-DiBa
60628 Frankfurt am Main

Achtung: Order- oder Auslandsschecks müssen zusätzlich auf der Rückseite des Schecks noch handschriftlich unterschrieben werden! Für die Einlösung von Auslandschecks fallen zusätzlich Bankgebühren an. Die kosten betragen aktuell 5 Euro je Scheck zuzüglich anfallender fremder Spesen (Stand Januar 2017). Die jeweils aktuelle Höhe erfahren Sie im aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis.

Reiseschecks einlösen oder ausstellen

Die ING-Diba stellt im übrigen keine Reiseschecks aus. Es können zudem keine Reiseschecks eingelöst werden.

Fazit: Auch klassische Bankdienstleistungen können meistens problemlos online oder per Post erledigt werden. Ein weiteres Argument sich die teuren Bankgebühren von Filialbanken zu ersparen. Neukunden erhalten aktuell 50 Euro Gutschrift bei der Nutzung des ING-DiBa Girokontos als Gehaltskonto.

Wie funktioniert eine Scheckeinreichung bei der ING-DiBa?

Beitragsnavigation


4 Gedanken zu „Wie funktioniert eine Scheckeinreichung bei der ING-DiBa?

  1. Guten Tag!
    Ich habe heute einen Scheck aus Paris erhalten. Weiß aber nicht, ob er echt ist. Können Sie nachverfolgen, ob in Paris, Immeuble Lumiere 40, avenue des terroirs de France, ein solcher Scheck am 27.05.2021 über 150000€ ausgestellt wurde? Muss auf dem Scheck der Absender vermerkt sein?
    Meine Anfrage ist kein Fake!
    Viele Grüße
    Annette Schumann

    1. @Annette Schumann: Vielleicht sollten Sie sich zunächst einmal fragen, wieso ein Ihnen unbekanntes Unternehmen aus dem Ausland Ihnen einen Scheck über einen sechstelligen Betrag schicken sollte. Das allein riecht schon nach einer Betrugsmasche. Ich kann Ihnen bei der Aufklärung allerdings nicht weiterhelfen, da es sich bei banken-uebersicht.de um einen Internetblog zum Thema Vergleich von Bankkonditionen handelt. Ich würde Ihnen aber dringend raten nicht online Rat zu suchen, sondern zunächst bei Ihrer Hausbank klären zu lassen, ob es sich um ein Original oder eine Fälschung handelt. Ggf. sollten Sie sich auch noch bei der örtlichen Polizei über Scheck-Betrugsmaschen informieren. Wenn Sie keinen rechtmäßigen Anspruch auf das Geld haben, sollten Sie den Scheck nicht einlösen. Vorausgesetzt es ist ein Original-Scheck, was ich allerdings ebenfalls bezweifle.

  2. Wie löse ich einen Ordercheck, der auf einen anderen Namen läuft, auf meinem Konto bei der DIBA ein ? Gibt es da einen Vollmachtsvordruck ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*